Eddys Blogparade

Obwohl ich gar nicht laufe, sondern laufen möchte, beteilige ich mal an der Blogparade. Eddy, mein Arbeitskollege will dabei Läuferinnen und Läufer befragen. Man schreibt einen Artikel in seinem Blog und er will das alles irgendwann einmal zusammenfassen: Viel Spaß dabei, Eddy.

Warum läufst Du?

Zunächst war da mal ein Ziel: Ich wollte 20 Kg abnehmen. Im Gegensatz zu Eddy habe ich auf der Suche nach den ersten verlorenen Kilos immer mehr verloren. Ich bin im wesentlichen Fahrad gefahren oder habe Nordic Walking gemacht. Macht Spaß, ist aber auf die Dauer etwas langweilig – vor allem das Walking. Ich wollte etwas fordernderes. Da mein Bruder ein begeisteter Läufer ist habe ich mir von ihm ein paar Tipps geholt. Ich wollte schon immer mal wieder mit dem Laufen anfangen – vor 20 Jahren bin ich oft gejoggt – aber mit 100 Kg Lebendgewicht fand ich das zu schwer für meine Knochen.

Seit wann läufst Du?

Ich habe vor ca. einem Monat angefangen. Oder anders: Vor 20 Jahren bin ich wie ich oben schrieb schon öfter gejoggt. Einmal um den Werdersee so um die 7-8 Km. Das hat immer so eine runde Stunde gedauert. Aber damals habe ich nie wirklich auf Zeiten etc. geguckt, sondern bin immer mal losgelaufen und wieder angekommen. Seit einigen Monaten und dank einer Polar M600 gucke ich auch auf meine Pulsfrequenz, auf Rundenzeiten und so. Also laufen fange ich gerade mal an. Ich würde gerne mal die 10 Km unter einer Stunde laufen, ein ehrgeiziges Ziel aus heutiger Sicht.

Was sind Deine Rekorde?

Gerade komme ich von einem 5 Km Lauf wieder. Ich glaube der war mein Rekord: 37:07 Min. mit einer besten Runde von 07:10 und einer zweitbesten Runde von 07:14.

Was ist Dein allerschönstes Lauf-Erlebnis?

Zunächst – ich habe immer meinen Hund dabei. Auf dem Hin- und Rückweg läuft er an der Langleine neben mir her. Aber wenn wir auf  dem Deich sind, dann darf er loslaufen. Genau – das ist es schon. Zu sehen wie Dax – mein Labbi – dann auf der Wiese rumtollt, sich im kleinen See an der Strecke abkühlt und vor sich hinbutchert, das ist einfach schön.

Welche Frage habe ich vergessen?

Hast Du Ziele, was willst Du mal erlaufen? Ich würde gerne auf einem Bremen-Marathon die 10KM der Deutschen Bank Bremen mitlaufen und unter einer Stunde ins Ziel kommen. Sicherlich noch nicht nächstes Jahr, aber in 2018 bestimmt.

Hier mein Profil des heutigen Laufes: Nicht spektakulär aber wie sagt schon Erich Kästner – Es gibt nichts gutes, außer man tut es.

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

4 Gedanken zu „Eddys Blogparade

  • 26. Dezember 2016 um 17:15
    Permalink

    Hallo Manne,
    zu Deinem Ziel mit dem 10 km-Lauf beim swb-Marathon kann ich Dir wirklich gratulieren. Ich bin dieses Jahr dort auch gelaufen, wenn Du magst, schau doch mal unter http://schneckenkoenigin.de/12-swb-marathon-bremen/ vorbei. Es war auf jeden Fall grandios. Auch wenn ich länger als eine Stunde gebraucht habe.
    Für 2017 ist der Halbmarathon dieser Veranstaltung geplant. Noch hadern wir jedoch mit der Entfernung ;-))
    Sehr schön kann man in Bremen auch im Bürgerpark laufen. Aber das weißt Du bestimmt schon.
    Viele Grüße
    Nancy

    Antwort
    • 29. Dezember 2016 um 16:22
      Permalink

      Sehr schöner Bericht. Ich gucke mal, wie es weiter „läuft“.

      Antwort
  • 26. Dezember 2016 um 20:13
    Permalink

    Moin Manfred.
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf dem Weg deine (Lauf)ziele zu erreichen.
    Gesundheit, Spaß und eine Prise Durchhaltevermögen sind das Wichtigste. Du wirst dich aber wundern wie schnell man am Anfang Fortschritte macht.

    Antwort
  • 29. Dezember 2016 um 8:34
    Permalink

    Vielen Dank dafür, dass Du meinem kleinen Experiment mit an Bord bist!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.